Suche
Close this search box.

Schokomuffins – SO saftig, einfach & unwiderstehlich

schokomuffins-saftig
Picture of Oma Ilse

Oma Ilse

"Schlemme nach Herzenslust, mein Kind, denn Desserts sind wie kleine Zaubereien für den Gaumen."

Die Schokomuffins bestechen durch ihre außergewöhnlich saftige Textur, die von einer zarten Kruste umgeben ist. Die Kombination aus fein gemahlenem Mehl und fluffig aufgeschlagenen Eiern im Schokomuffins Rezept schafft eine luftige Konsistenz, die bei jedem Bissen auf der Zunge zergeht. Der reichhaltige Kakao sorgt für eine intensive Geschmackstiefe, während die eingearbeiteten Schokoladenstücke beim Backen leicht schmelzen und so kleine, genussvolle Geschmacksexplosionen im Mund erzeugen.

Zutaten für das saftige Schokomuffins Rezept

Im Schokomuffin Rezept spielt jede Zutat eine spezielle Rolle, um Geschmack, Textur und Konsistenz in perfekter Harmonie zu vereinen.

Beginnend mit dem Mehl, dem einfachen Grundgerüst der Schokomuffins, sorgt es für eine stabile Struktur. In Kombination mit dem Backpulver und dem Natron entsteht beim Backen eine chemische Reaktion, die die Muffins mit Schoko aufgehen lässt und ihnen eine luftige Leichtigkeit verleiht. Eine oft unterschätzte Zutat im Rezept für die Schokomuffins ist die Prise Salz, die die Aromen der anderen Zutaten hervorhebt.

Der Kakao ist das Herzstück des Schokomuffin Rezepts. Er verleiht den Schokoladenmuffins nicht nur Farbe, sondern auch eine saftige, bittersüße Geschmacksnote. Diese Intensität wird durch die Zugabe von sowohl Zartbitter- als auch Vollmilchschokolade ergänzt, die für zusätzliche Geschmacksebenen und Texturkontraste sorgen. Beim Backprozess schmelzen diese Schokoladenstücke teilweise, wodurch kleine, schmelzende Genussinseln entstehen.
Tipp: Für Liebhaber von Fudginess sind auch die Fudge Brownies eine köstliche Alternative!

Zucker und Eier spielen im Rezept eine entscheidende Rolle für die saftige Textur der Schokomuffins. Der Zucker trägt nicht nur zur Süße bei, sondern sorgt auch dafür, dass die Muffins mit Schoko feucht bleiben. Eier binden die Zutaten zusammen und verleihen ihnen eine zarte, fast cremige Beschaffenheit. Durch das Aufschlagen von Zucker und Eiern wird Luft in die Masse eingearbeitet, was zu einer leichten und fluffigen Textur der Schokoladenmuffins führt.

Pflanzenöl, Sahne und Milch fügen den Schokomuffins mit Öl weitere Geschmacksdimensionen hinzu. Das Öl sorgt für Feuchtigkeit und macht die Schokoladenmuffins saftig und zart, während Sahne und Milch die Konsistenz abrunden und eine zusätzliche Reichhaltigkeit beisteuern.

Das Zusammenspiel der sorgfältig ausgewählten Zutaten im Schokomuffins Rezept resultiert in Muffins, die außen eine leicht knusprige Kruste haben, während das Innere überraschend zart und feucht bleibt. Die Kombination aus intensivem Kakao und der Süße der Schokoladenstücke kreiert ein vollmundiges Geschmackserlebnis. Die saftigen Schokomuffins mit flüssigem Kern sind ideal für jeden Anlass, sei es als süße Versuchung zum Kaffee oder als Highlight bei einem festlichen Anlass.

Schokomuffins – SO saftig & einfach

5.0 von 95 Bewertungen
Rezept von Oma
Gang: DessertKüche: europäischSchwierigkeitsgrad: einfach
Portionen

12

Portionen
Vorbereitungszeit

20

Minuten
Backzeit

20

Minuten
Kalorien

250

kcal

Die verführerischen Schokomuffins vereinen ein samtiges Mundgefühl mit einer reichhaltigen Kakao-Note, ergänzt durch die sinnliche Süße der Schokoladenstücke. Das Zusammenspiel von feinem Kakao und schmelzender Schokolade schafft Schokoladenmuffins mit einer unwiderstehlichen Balance aus tiefgründiger Aromatik und zarter Süße.

Koch Modus

Das Display Ihres Gerätes schaltet sich nicht aus.

Zutaten

  • 250 Gramm Mehl

  • 100 Gramm Kakao

  • 1 Päckchen Backpulver

  • 1/2 TL Natron

  • 1 Prise Salz

  • 200 Gramm Zucker

  • 3 Stück Eier

  • 100 ml Pflanzenöl

  • 200 ml Sahne

  • 200 ml Milch

  • 60 Gramm Zartbitterschokolade

  • 40 Gramm Vollmilchschokolade

Zubereitung

  • Für die saftigen Schokomuffins zunächst Mehl, Kakao, Backpulver, Natron und Salz in einer Schüssel vermengen. In einer anderen Schüssel Zucker und Eier für circa 5 Minuten schaumig schlagen. Anschließend Pflanzenöl, Sahne und Milch hinzufügen und weiter schlagen.
  • Die trockenen Zutaten schrittweise zur Eiermischung hinzugeben und vorsichtig unterheben, um Klumenbildung zu vermeiden. Die Zartbitter- und Vollmilchschokolade hacken und zur Mischung geben, mit einem Spatel vorsichtig unterheben.
  • Den Teig für die Schokoladenmuffins in Silikon Muffinförmchen füllen. Nach Belieben zusätzliche Schokolade oder Nüsse auf die Muffins streuen.
  • Die Muffins mit Schokolade im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Celsius etwa 20-25 Minuten backen.
    Achtung: Die Backzeit kann je nach Ofen variieren, daher empfiehlt sich eine gelegentliche Kontrolle.

Equipment

Notizen

  • Omas Tipp: Verwende Silikon-Muffinförmchen, um das Herauslösen der Schokoladenmuffins zu einem Kinderspiel zu machen!

Hast du Omas Rezept nachgekocht?

Tag @omasrezept on Instagram and hashtag it with

Gefällt dir Omas Rezept?

Follow @omasrezept on Pinterest

5 Geheimtipps für die saftigsten Schokomuffins aller Zeiten

Um die perfekte Saftigkeit bei der Zubereitung des Rezeptes für die Schokoladenmuffins zu erreichen, sind einige spezielle Kniffe und Tricks entscheidend. Omas 5 Geheimtipps helfen dir dabei, ein optimales Ergebnis zu erzielen, sodass die Muffins bei jedem Bissen mit ihrer unwiderstehlichen Saftigkeit und ihrem reichen Schokoladengeschmack begeistern:

  1. Hochwertige Schokolade verwenden: Die Wahl der Schokolade hat einen erheblichen Einfluss auf die Muffins. Für ein intensiveres Aroma empfiehlt es sich, Schokolade mit einem hohen Kakaoanteil für die Muffins zu wählen. Auch die Verwendung von handwerklich hergestellter oder speziell fürs Backen konzipierter Schokolade kann den Geschmack der Muffins deutlich aufwerten.
  2. Zutaten temperieren: Um eine optimale Vermischung der Zutaten zu gewährleisten, sollten alle Zutaten des Rezeptes für die Schokomuffins Raumtemperatur haben. Insbesondere Eier und Milchprodukte entfalten so ihre Eigenschaften am besten und sorgen für eine gleichmäßigere Textur.
  3. Sanftes Unterheben der trockenen Zutaten: Übermäßiges Rühren kann dazu führen, dass die Muffins zäh werden. Daher ist es wichtig, die trockenen Zutaten nur so lange unterzuheben, bis sie gerade eben feucht sind. Dies sorgt für eine fluffige Konsistenz.
  4. Silikonmuffinförmchen für perfekte Ergebnisse: Silikonmuffinförmchen sind eine hervorragende Wahl, um die Saftigkeit und Form der Muffins optimal zu bewahren. Sie ermöglichen ein gleichmäßiges Backen und verhindern das Anhaften des Teiges an den Förmchen. Das bedeutet, dass die Schokomuffins mit flüssigem Kern nach dem Backen saftig und leicht herausgelöst werden können, ohne ihre schöne Form zu verlieren. Besonders beim Schokomuffins backen mit Kindern garantieren die bunten Silikonbackformen großen Spaß!
  5. Backzeit exakt einhalten: Jeder Ofen ist anders, daher sollte man nach etwa 18 Minuten Backzeit eine erste Stäbchenprobe durchführen. Perfekte Schokomuffins sind innen saftig und nicht trocken. Eine leichte Feuchtigkeit am Stäbchen ist ein gutes Zeichen, da das Innere der Muffins durch die Restwärme noch etwas nachgart.

Frag Oma! – Antworten auf häufige Fragen rund um die saftigen Schokomuffins

Warum sollte ich die trockenen und nassen Zutaten im Rezept für die Schokomuffins separat mischen?

Das getrennte Mischen verhindert einfach, dass die trockenen Zutaten für die Schokomuffins überarbeitet werden, was zu einer zäheren Textur führen könnte. Es stellt auch sicher, dass alle Zutaten gleichmäßig vermengt sind.

Wie fülle ich die Muffinförmchen am besten?

Verwende am besten einen Eisportionierer oder einen Löffel, um den Teig gleichmäßig in die Förmchen zu füllen. Die Förmchen sollten zu etwa 2/3 gefüllt sein, um ein Überlaufen beim Backen zu vermeiden.

Warum haben meine Muffins mit Schoko Risse an der Oberfläche?

Risse an der Oberfläche können entstehen, wenn der Ofen einfach zu heiß ist oder die Muffins mit Schoko in der oberen Schiene des Ofens gebacken werden. Eine gleichmäßige Hitze und mittlere Schienenposition können dem entgegenwirken.

Warum sind meine Muffins mit Schoko zu flach oder zu fest geworden?

Dies kann passieren, wenn der Teig zu viel gerührt wurde, was zur Glutenentwicklung führt und die Muffins dichter macht. Eine weitere Ursache könnte eine unzureichende Backpulvermenge oder abgelaufenes Backpulver sein.

Wie kann ich die Muffins vegan zubereiten?

Für vegane Muffins ersetze die Eier durch Apfelmus oder eine handelsübliche Ei-Ersatzmischung. Verwende für die veganen Schokomuffins statt der Sahne eine pflanzliche Alternative wie Kokos- oder Mandelsahne und achte darauf, dass die verwendete Schokolade für die Muffins auch vegan ist.

Wie lange halten sich die Muffins und wie bewahre ich sie auf?

Die Schokomuffins halten sich in einem luftdichten Behälter bei Raumtemperatur bis zu 3 Tage. Im Kühlschrank verlängert sich die Haltbarkeit auf etwa eine Woche.

Beitrag Teilen

Empfohlene Rezepte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bis zu 60% auf Backzubehör

Große Auswahl an SILIKONBACKFORMEN und KÜCHENZUBEHÖR! Von Silikon-Gugelhupf über Spiralbackformen bis hin zu Mini Gugelhupf- und Donutformen – jetzt bis zu 60% reduziert.