Suche
Close this search box.

Omas Johannisbeerkuchen – Weltbestes Rezept

omas-johannisbeerkuchen
Picture of Oma Ilse

Oma Ilse

"Schlemme nach Herzenslust, mein Kind, denn Desserts sind wie kleine Zaubereien für den Gaumen."

Omas Johannisbeerkuchen entführt in eine Sinneswelt voller Kontraste: Buttrig-knuspriger Mürbeteig trifft auf eine zartschmelzende Quarkcreme, gekrönt von einer fluffigen Baiserhaube. Die saftigen Johannisbeeren – sowohl in leuchtendem Rot als auch in tiefem Schwarz – sorgen für die perfekte Balance aus Süße und Säure, und verkörpern zugleich die tiefe Tradition und Leidenschaft des Träubleskuchens. Dieser Kuchen mit Johannisbeeren verzaubert jeden Kuchenteller!

Omas Johannisbeerkuchen – weltbestes Rezept

5.0 von 18 Bewertungen
Rezept von Oma
Gang: DessertKüche: deutschSchwierigkeitsgrad: mittel
Portionen

12

Portionen
Vorbereitungszeit

30

Minuten
Backzeit

1

Stunde 

15

Minuten
Kalorien

320

kcal

Omas Johannisbeerkuchen verführt mit seinem knusprig-zarten Mürbteig, der harmonisch von einer cremig-schmelzenden Quarkfüllung gekrönt wird. Die luftige Baiserhaube schenkt dem Johannisbeerkuchen mit Baiser eine himmlische Leichtigkeit, während die saftigen Johannisbeeren für einen unvergesslichen Genussmoment sorgen.

Koch Modus

Das Display Ihres Gerätes schaltet sich nicht aus.

Zutaten

  • Für den Johannisbeerkuchen-Mürbeteig:
  • 250 Gramm Mehl

  • 2 TL Backpulver

  • 100 Gramm (Rohrohr-)zucker

  • 1 Päckchen Vanillezucker

  • 1 Stück Ei

  • 150 Gramm Butter oder Margarine

  • 1 EL (Mandel-)milch

  • Für die Quarkcreme mit roten Johannisbeeren:
  • 4 Stück Eier

  • 250 Gramm Magerquark

  • 300 ml (Mandel-)milch

  • 1 Prise Salz

  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver

  • 90 Gramm (Rohrohr-)zucker

  • 200 Gramm rote Johannisbeeren

  • Für die Baisermasse mit schwarzen Johannisbeeren:
  • 100 Gramm (Rohrohr-)zucker

  • 3 Stück Eiweiß

  • 3 EL Vanillepuddingpulver

  • 200 Gramm schwarze Johannisbeeren

Zubereitung

  • Für den Mürbeteig des weltbesten Johannisbeerkuchens Mehl, Backpulver, Zucker, Vanillezucker, Ei, Butter und Milch zu einem Teig verkneten. Den Teig in eine gefettete Springform geben und mehrmals mit einer Gabel einstechen. Anschließend für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.
  • Für die Quarkcreme des Träubleskuchens Eier schaumig schlagen und Magerquark unterheben. In einem separaten Topf Mandelmilch, Salz, Puddingpulver und Zucker zu einem Pudding kochen und den noch warmen Pudding in die Quarkmasse rühren. Die Quarkcreme auf den gekühlten Mürbteig geben und mit roten Johannisbeeren bestreuen. Omas Johannisbeerkuchen im vorgeheizten Backofen bei 180°C Ober-/Unterhitze etwa 35 Minuten backen.
  • Für Omas Johannisbeerkuchen mit Baiser Eiweiß und Zucker zu einem steifen Baiser schlagen und das Vanillepuddingpulver vorsichtig unterheben. Schwarze Johannisbeeren vorsichtig in die Baisermasse einmischen und die Baisermasse gleichmäßig auf dem teilgebackenen Träubleskuchen verteilen. Den Kuchen mit Johannisbeeren bei 150°C Umluft weitere 40 Minuten backen. Vor dem Servieren den Johannisbeer-Baiser-Kuchen komplett abkühlen lassen.

Equipment

  • Springform (26 cm Durchmesser)
  • Handrührgerät
  • Kochtopf

Notizen

  • Tipp: Für gleichmäßige Goldtröpfchen auf dem Baiser, Omas Johannisbeerkuchen im leicht geöffneten Ofen langsam abkühlen lassen und danach mit einer Kuchenhaube abdecken.

Hast du Omas Rezept nachgekocht?

Tag @omasrezept on Instagram and hashtag it with

Gefällt dir Omas Rezept?

Follow @omasrezept on Pinterest

Weltbester Johannisbeerkuchens nach Omas Rezept

Jeder Zutat von Omas Johannisbeerkuchen komponiert eine sinfonische Melodie für den Gaumen.

Die knusprige Grundlage des Kuchens mit Johannisbeeren entsteht durch den traditionellen Mürbeteig, verfeinert mit Mehl, Zucker, Butter und einem Hauch Mandelmilch. Der Rohrohrzucker schenkt dem Johannisbeer-Kuchen eine dezent-karamellige Süße, während der Vanillezucker einen exotischen Akzent setzt.

Die samtige Quarkcreme im Träubleskuchen mit Baiser dient nicht nur als verbindendes Element zwischen den Schichten, sondern wird durch die Zugabe von Eiern und Pudding zu einer luftig-weichen Köstlichkeit. Sie erinnert auch an Omas Käsekuchen, bei dem ebenfalls Quark und Vanillepuddingpulver für eine unwiderstehliche Konsistenz sorgen. Die roten Johannisbeeren, die in diese Schicht des Johannisbeerkuchens mit Quark eingebettet sind, bringen eine frische Säurenote mit sich und schaffen einen harmonischen Ausgleich zur Süße der Johannisbeertorte.

Das Topping aus Baiser – eine luftige Wolke aus Eiweiß und Zucker – krönt den Johannisbeer-Baiser-Kuchen und gibt ihm sein charakteristisches Aussehen. Durch das Einbinden von schwarzen Johannisbeeren erhält das Topping zusätzlich Tiefe und einen reichen, fruchtigen Geschmack.

TK-Johannisbeeren im Johannisbeerkuchen mit Pudding Rezept

Tiefkühl-Johannisbeeren, bieten eine praktische und oft ganzjährige Alternative zu frischen Johannisbeeren. Wenn die Beeren außerhalb der Saison sind oder frische einfach nicht verfügbar sind, sind TK-Varianten eine Rettung für das Rezept. Der Vorteil: Sie bewahren die intensiven Aromen und Vitalstoffe der Früchte und bringen so die gewünschte Säure und Frische in die Johannisbeertorte mit Baiser. Beim Einsatz im Johannisbeerkuchen nach Omas Rezept ist darauf zu achten, dass die Beeren vorher vollständig auftauen und gut abgetropft werden. Dies verhindert, dass zu viel zusätzliche Feuchtigkeit in den Kuchen gelangt, die die perfekte Konsistenz beeinträchtigen könnte. So lässt sich auch mit Tiefkühlware ein hervorragender Johannisbeerkuchen schnell zaubern, der an sonnige Tage und reife Früchte erinnert.

Die geheimnisvollen Goldtröpfchen

Eines der faszinierenden Merkmale von Omas Johannisbeerkuchen, das ihn schnell von anderen unterscheidet, sind die sogenannten Goldtröpfchen. Diese kleinen, glänzenden Perlen bilden sich, wenn der Kuchen mit Johannisbeeren nach dem Backen auskühlt. Dabei handelt es sich um winzige Kondenswasser-Tropfen, die sich durch die Temperaturunterschiede an der Oberfläche des Johannisbeer-Quark-Kuchens bilden und dann durch den Zucker im Baiser karamellisieren. Diese Goldtröpfchen sind nicht nur optisch ein Highlight, sondern verleihen dem Träubleskuchen auch eine zusätzliche, feine Süße und einen Hauch von Knusprigkeit. Sie sind das Zeichen dafür, dass der Johannisbeerkuchen mit Quark mit größter Sorgfalt und nach traditioneller Art zubereitet wurde, und tragen dazu bei, das Geschmackserlebnis noch unvergesslicher zu machen.

5 Geheimtipps für den weltbesten Johannisbeerkuchen

Omas unvergesslicher Johannisbeerkuchen ist mehr als nur die Summe seiner einzelnen Zubereitungsschritte. Es sind die subtilen Nuancen und besonderen Techniken von Oma, die während des gesamten Backprozesses angewendet werden und den Kuchen mit Johannisbeeren und Pudding von köstlich zu perfekt transformieren. Hier sind fünf Geheimtipps von Oma, für das weltbeste Rezept für den Johannisbeerkuchen aller Zeiten:

  1. Frische Johannisbeeren: Die Verwendung von frisch gepflückten Johannisbeeren in ihrer besten Reifezeit intensiviert ihre natürliche Säure und Saftigkeit.
  2. Butter vs. Margarine: Die Wahl von echter Butter kann im Mürbteig ein volleres und reichhaltigeres Aroma verleihen, während Margarine einen etwas leichteren Geschmack erzeugt. Es lohnt sich, beide Varianten auszuprobieren und den persönlichen Favoriten zu wählen.
  3. Sieben von Trockenzutaten: Das Sieben von Mehl, Backpulver und Puddingpulver kann Klumpenbildung im Johannisbeerkuchen mit Pudding schnell verhindern und für einen feineren und gleichmäßigeren Kuchen sorgen.
  4. Kalt verarbeiten: Sowohl Butter als auch Mehl für den Mürbteig sollten gut gekühlt sein. Die kalten Zutaten verhindern, dass der Teig zu elastisch wird und sorgen für eine fein-knusprige Textur.
  5. Vorsicht bei der Baiserhaube: Um sicherzustellen, dass die Baiserhaube des schwäbischen Johannisbeerkuchens mit Baiser fest, aber nicht zu trocken wird, kann ein Schälchen Wasser auf den Ofenboden gestellt werden. Die erzeugte Feuchtigkeit hilft, die Baiserhaube während des Backens perfekt zu garen.

Frag Oma! – Antworten auf häufige Fragen rund um den Johannisbeerkuchen mit Baiser nach Omas Art

Kann ich den Mürbeteig aus dem Johannisbeerkuchen Rezept auch ohne Kühlzeit verwenden?

Ja, es ist möglich. Die Kühlzeit hilft jedoch, den Teig zu festigen und erleichtert das Ausrollen und Formen. Außerdem verbessert sie die Textur des gebackenen Teigs.

Kann ich statt schwarzen auch rote Johannisbeeren für die Baisermasse des schwäbischen Johannisbeerkuchen verwenden?

Selbstverständlich! Der Geschmack kann sich leicht ändern, da rote Johannisbeeren oft etwas saurer als schwarze sind, aber das Endresultat des schwäbischen Johannisbeerkuchens wird dennoch köstlich sein.

Mein Baiser der Johannisbeer-Baiser-Torte wird nicht steif. Was mache ich falsch?

Es gibt mehrere Gründe dafür. Einer könnte sein, dass das Geschirr oder die Rührbesen nicht vollkommen sauber oder fettfrei waren. Auch wenn nur ein kleiner Tropfen Eigelb im Eiweiß landet, kann es das Aufschlagen beeinträchtigen.

Was, wenn ich kein Vanillepuddingpulver für meinen Johannisbeerkuchen mit Pudding zur Hand habe?

Puddingpulver verleiht dem Johannisbeeren-Kuchen eine besondere Textur und Geschmack. Als Alternative könnte Maisstärke mit etwas zusätzlichem Vanillezucker oder Vanilleextrakt verwendet werden.

Kann ich den Rohrohrzucker für den schwäbischen Träubleskuchen durch einen anderen Zuckertyp ersetzen?

Ja, herkömmlicher Weißzucker oder auch brauner Zucker kann als Ersatz im Träubleskuchen Rezept verwendet werden. Beachten sollte man, dass sich je nach Zuckerart die Süße und Farbe des Kuchens geringfügig ändern können.

Kann ich den Johannisbeerkuchen vegan zubereiten?

Selbstverständlich lässt sich der Johannisbeerkuchen vegan umsetzen, wenngleich man einige grundlegende Zutaten modifizieren muss:

Die Eier, die oftmals als Bindemittel dienen, können beispielsweise durch spezielle Ei-Ersatzprodukte oder Kombinationen aus Chiasamen und Wasser ersetzt werden.

Für die Milch gibt es eine Fülle von pflanzlichen Alternativen, darunter Mandel-, Hafer- oder Sojamilch, je nachdem welchen Geschmack und welche Konsistenz man bevorzugt.

Und anstelle von Butter eignen sich diverse vegane Margarinen oder sogar Kokosöl, wodurch der vegane Johannisbeerkuchen eine leicht exotische Note bekommen kann.

Wichtig ist hierbei, die Mengenangaben und die Konsistenz der Ersatzprodukte zu beachten, um ein optimales Backergebnis zu erzielen.

Beitrag Teilen

Empfohlene Rezepte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bis zu 60% auf Backzubehör

Große Auswahl an SILIKONBACKFORMEN und KÜCHENZUBEHÖR! Von Silikon-Gugelhupf über Spiralbackformen bis hin zu Mini Gugelhupf- und Donutformen – jetzt bis zu 60% reduziert.