Suche
Close this search box.

Omas Käsekuchen – Klassiker mit Puddingpulver

Omas-Kaesekuchen
Picture of Oma Ilse

Oma Ilse

"Schlemme nach Herzenslust, mein Kind, denn Desserts sind wie kleine Zaubereien für den Gaumen."

Omas Käsekuchen besticht durch seine einzigartige Balance von Geschmack und Textur. Der knusprige Knetteigboden bietet einen angenehmen Kontrast zur cremigen Füllung, die aus Quark, Sahne, Eiern und Vanillepuddingpulver besteht. Die Kombination von süß und sauer, weich und knusprig macht jeden Bissen zu einem Genuss.

Stueck Omas Kaesekuchen auf Teller

Omas Käsekuchen mit Vielfalt genießen

Obwohl die Quarktorte nach Omas Rezept bereits perfekt ist, gibt es unzählige Variationen, die je nach Geschmack und Vorlieben ausprobiert werden können. Manche bevorzugen eine leichtere Variante ohne Boden, andere Kombinieren Omas Käsekuchen mit Himbeeren oder Kirschen, oder variieren die Art des Quarks und der Sahne. So ist der Quarkkuchen ein flexibles Rezept, das sich leicht anpassen lässt.

Omas Käsekuchen mit Puddingpulver und Quark

Der Hauptakteur in Omas Käsekuchen mit Vanillepudding und Quark ist natürlich der Quark selbst. Er verleiht dem Kuchen seine charakteristische Konsistenz und seinen unverwechselbaren Geschmack. Kombiniert mit dem Vanillepuddingpulver entsteht eine Füllung, die sowohl reichhaltig als auch erfrischend ist.

Omas Kaesekuchen zubereitet

Omas Käsekuchen ohne Boden

Manchmal ist weniger mehr, und das gilt auch für Omas Käsekuchen ohne Boden mit Puddingpulver. Wer auf den klassischen Knetteig verzichten möchte, kann den Quarkkuchen ohne Boden nach Omas Rezept probieren. Dazu einfach den Teil des Rezepts für den Knetteig weglassen und direkt mit der Füllung beginnen. Für ein noch besseres Backergebnis empfiehlt es sich, eine Silikonform zu verwenden. Silikonformen sind ideal für Käsekuchen ohne Boden, da sie die Hitze gleichmäßig verteilen und für eine gleichmäßige Bräunung sorgen. Zudem lässt sich der Käsekuchen nach dem Backen mühelos aus der Form lösen, ohne dass etwas hängen bleibt. Das Ergebnis ist ein leichter Käsekuchen mit einem intensiveren Fokus auf die cremige Quarkfüllung. Beachte jedoch, dass Omas Käsekuchen ohne Boden tendenziell weicher und cremiger ist.

Omas Käsekuchen vom Blech für Großfamilien

Für große Familientreffen oder besondere Anlässe ist Omas Käsekuchen vom Blech eine hervorragende Wahl. Bei dieser Variante wird die Menge des Teigs und der Füllung einfach verdoppelt, um einen großen Kuchen zu backen, der genug für alle bietet.

Omas Käsekuchen mit Quark und Joghurt

Omas Käsekuchen mit Quark und Joghurt ist eine weitere interessante Variation, die besonders in den Sommermonaten beliebt ist. Durch die Zugabe von Joghurt erhält der Kuchen eine erfrischende Note, die hervorragend mit dem süßen und sauren Geschmack des Quarks harmoniert. Diese Version von Omas Käsekuchen ist die perfekte Mischung aus Erfrischung und cremigem Genuss.

Egal ob mit oder ohne Boden, vom Blech oder aus der Springform – Omas bester Käsekuchen ist immer ein Hit. Dieses Rezept ist seit Generationen ein Familienfavorit und wird auch in Zukunft für strahlende Gesichter am Kaffeetisch sorgen.

Omas Käsekuchen

5.0 von 507 Bewertungen
Rezept von Oma
Gang: DessertKüche: amerikanisch, europäischSchwierigkeitsgrad: leicht
Portionen

12

Portionen
Vorbereitungszeit

30

Minuten
Backzeit

50

Minuten
Kalorien pro Stück

420

kcal

Die Kombination aus zartem Teig und cremiger Füllung machen Omas Käsekuchen zu einem absoluten Favoriten bei Jung und Alt. Ich hoffe, dass du die Freude am Zubereiten und Genießen dieses köstlichen Kuchens teilst, so wie ich es immer getan habe.

Koch Modus

Das Display Ihres Gerätes schaltet sich nicht aus.

Zutaten

  • Für den Knetteig:
  • 200 Gramm Mehl

  • 80 Gramm Zucker

  • 80 Gramm Margarine

  • 1 Stück Ei

  • 1/2 Päckchen Backpulver

  • Für die Füllung:
  • 100 Gramm Margarine

  • 200 Gramm Zucker

  • 1 Päckchen Vanillezucker

  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver

  • 3 Stück Eier

  • 500 Gramm Magerquark

  • 200 Gramm saure Sahne

  • 200 Gramm süße Sahne

Zubereitung

  • Für den Knetteig Mehl, Zucker, Backpulver, Margarine und das Ei in einer Rührschüssel vermengen. Mit einem Handrührgerät oder einer Küchenmaschine zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig abgedeckt etwas kühl stellen.
  • In der Zwischenzeit die Springform einfetten und den Ofen auf 180°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Den gekühlten Teig in die vorbereitete Springform drücken, dabei einen Rand von etwa 3 cm hochziehen.
  • Für die Füllung Margarine, Zucker, Vanillezucker und Vanillepuddingpulver in einer Rührschüssel verrühren. Die Eier einzeln hinzufügen und gründlich unterrühren. Anschließend Magerquark, saure Sahne und süße Sahne hinzugeben und alles zu einer homogenen Masse verrühren.
  • Die Füllung auf dem Knetteig in der Springform verteilen und glatt streichen.
  • Den Käsekuchen im vorgeheizten Ofen bei 180°C für etwa 50-60 Minuten backen, bis die Oberfläche goldbraun ist und ein in die Mitte gestochenes Holzstäbchen sauber herauskommt. Eventuell die Oberfläche des Kuchens mit Alufolie abdecken, wenn sie zu dunkel wird.
  • Den Käsekuchen aus dem Ofen nehmen, in der Form auf einem Auskühlgitter vollständig abkühlen lassen und anschließend für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen, bevor er serviert wird.

Equipment

  • Rührschüssel
  • Handrührgerät
  • Springform (26 cm Durchmesser)

Notizen

  • Tipp: Für Omas Käsekuchen ohne Boden ist eine Silikon Springform ideal, da sich der Kuchen so nach dem Backen mühelos aus der Form lösen lässt.

Hast du Omas Rezept nachgekocht?

Tag @omasrezept on Instagram and hashtag it with

Gefällt dir Omas Rezept?

Follow @omasrezept on Pinterest

5 Geheimtipps für Omas BESTEN Käsekuchen aller Zeiten

Omas Käsekuchen ist ein klassischer Favorit aus der heimischen Backstube. Hier sind fünf Geheimtipps, um den perfekten, cremigen Käsekuchen zuzubereiten:

  1. Verwende kalte Margarine für den Knetteig. Sie lässt sich besser mit den anderen Zutaten vermischen und sorgt für einen knusprigen Boden.
  2. Schlage die Eier für die Füllung schaumig auf. Das verleiht dem Käsekuchen seine luftige Textur.
  3. Gib das Vanillepuddingpulver nicht auf einmal hinzu. Es sollte langsam eingestreut werden, um Klumpen zu vermeiden.
  4. Lass den Käsekuchen im Ofen abkühlen. Das hilft, Risse auf der Oberfläche zu verhindern.
  5. Bewahre den Käsekuchen im Kühlschrank auf. So bleibt er frisch und behält seine cremige Konsistenz.
Omas Kaesekuchen Stuckchen

Frag Oma! – Antworten auf häufige Fragen rund um Omas Käsekuchen

Was ist der Zweck des Vanillepuddingpulvers in der Füllung?

Das Vanillepuddingpulver hilft dabei, die Füllung des Käsekuchens zu verdicken und gibt ihr gleichzeitig ein feines Vanillearoma.

Kann ich einen anderen Quark als Magerquark für das Rezept verwenden?

Ja, du kannst auch anderen Quark verwenden, jedoch kann dies den Fettgehalt und die Konsistenz des Kuchens verändern. Magerquark hat weniger Fett als andere Quarkvarianten und gibt dem Kuchen eine leichtere Textur.

Was ist der Unterschied zwischen saurer Sahne und süßer Sahne in diesem Rezept?

Saure Sahne hat einen säuerlichen Geschmack und wird oft in herzhaften Gerichten oder Backwaren verwendet, während süße Sahne einen milderen Geschmack hat und oft in Süßspeisen verwendet wird. Die Kombination beider in diesem Rezept sorgt für eine ausgewogene Cremigkeit und Geschmack.

Wie kann ich überprüfen, ob der Käsekuchen fertig ist?

Du kannst die Garprobe mit einem Zahnstocher oder einem dünnen Messer durchführen. Einfach in die Mitte des Kuchens stechen – wenn das Messer oder der Zahnstocher sauber herauskommt, ist der Kuchen fertig. Beachte jedoch, dass der Kuchen nach dem Backen noch etwas fest werden sollte, da er beim Abkühlen nachzieht.

Kann ich Butter anstelle von Margarine für den Knetteig und die Füllung verwenden?

Ja, du kannst Butter anstelle von Margarine verwenden. Beachte allerdings, dass dies den Geschmack und die Textur des Kuchens verändern kann. Butter hat oft einen reichhaltigeren Geschmack als Margarine.

Beitrag Teilen

Empfohlene Rezepte

16 Antworten

    1. Ein riesiges Dankeschön für deine freundlichen Worte! Ich freue mich, dass dir der Käsekuchen geschmeckt hat und bedanke mich für dein positives Feedback 🙂

  1. Ich bin absolut begeistert von Omas Käsekuchen! Er hat die perfekte Balance zwischen süß und sahnig – ein wahrer Gaumenschmaus.

    1. Ich möchte mich ganz herzlich bei dir bedanken! Es ist toll zu wissen, dass das Rezept für den Käsekuchen bei dir so gut angekommen ist.

  2. Dieses Rezept ist super einfach und gelingsicher. Ich kann es jedem empfehlen, der Lust auf einen leckeren und unkomplizierten Käsekuchen hat.

    1. Ich freue mich riesig über dein positives Feedback! Vielen Dank dafür und ich hoffe, du kannst bald wieder einen köstlichen Käsekuchen genießen.

  3. Omas Käsekuchen ist ein wahrer Trostspender. Nach einem stressigen Tag ist ein Stück davon wie Balsam für die Seele 😀

  4. Dieser Käsekuchen ist einfach nur zum Verlieben! Er schmeckt so gut, dass ich immer wieder nach einem Stück greifen muss und letztendlich zu viel esse :D:D:D:D:D

    1. Hallo liebe/r M.D.
      oh, wie schade!
      Folgende Ursachen können dazu gehört haben, dass die Füllung übergeschwappt ist.

      Zu viel Füllung: Vielleicht war die Menge der Füllung zu groß für die Größe deiner Springform.

      – Zu hohe Temperatur: Auch eine zu hohe Ofentemperatur kann dazu führen, dass die Füllung aufgeht und über den Rand hinausläuft. Obwohl das Rezept eine Backtemperatur von 180°C vorgibt, können Öfen unterschiedlich heizen, und manchmal ist eine geringfügige Anpassung der Temperatur nach unten hin notwendig.

      – Nicht genügend Ruhezeit im Kühlschrank: Die Füllung benötigt Zeit, um sich zu setzen und zu stabilisieren. Wenn der Kuchen nicht ausreichend abgekühlt und gefestigt wurde, bevor er aus der Form genommen wird, könnte er ebenfalls überlaufen oder zusammenfallen.

      Um das Überlaufen beim nächsten Mal zu vermeiden, könntest du folgende Tipps beachten:
      1- Prüfe die Größe deiner Springform und passe gegebenenfalls die Menge der Füllung an.
      2- Verwende ein Backthermometer, um die tatsächliche Temperatur in deinem Ofen zu überprüfen und stelle die Temperatur entsprechend ein.
      3- Lasse den Kuchen nach dem Backen vollständig in der Form auf einem Kühlgitter abkühlen und stelle ihn dann für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank, bevor du ihn servierst.

      Hoffentlich gelingt dein Käsekuchen beim nächsten Mal perfekt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bis zu 60% auf Backzubehör

Große Auswahl an SILIKONBACKFORMEN und KÜCHENZUBEHÖR! Von Silikon-Gugelhupf über Spiralbackformen bis hin zu Mini Gugelhupf- und Donutformen – jetzt bis zu 60% reduziert.